Sie sind hier: SchulfamilieSchüler*innen

Schüler mit Verantwortung

Die SMV im Schuljahr 2018/2019

Das Schuljahr 2018/2019 startete für die SMV wie jedes Jahr mit der SMV-Fahrt nach Possenhofen. Am 1. und 2. Oktober 2018 wurde gemeinsam von ausgewählten Klassensprecher*innen, den Tutorensprecher*innen, den ehemaligen Mitgliedern der SMV, den Technikvertreter*innen und den Verbindungslehrer*innen unter der Leitung der drei Schülersprecher*innen das gesamte Schuljahr mit diversen Aktionen durchgeplant. Aber natürlich durften neben all der Arbeit auch gemeinsame Unternehmungen (z. B. eine Nachtwanderung zum Tegernsee) nicht fehlen.

Die Konzepte, die an diesen arbeitsreichen zwei Tagen erstellt wurden, mussten dann auch schon bald umgesetzt werden. Schon am 19. Oktober stellte sich die komplette SMV den Schüler*innen in drei Vollversammlungen vor und machte dabei nicht nur Werbung für die kommenden Veranstaltungen, sondern stellte sich auch allen Fragen der Schüler*innen. Wenige Tage danach wurde die Mini-SMV für das Schuljahr 2018/19 gewählt: Die Vertreter*innen der Unterstufe waren im Schuljahr 2018/2019 Leon Potzel (7. Klasse), Nick Warnkes und Delia Rodriguez (beide 5. Klasse).

Am 6. Dezember wurden wie jedes Jahr wieder Nikoläuse an die Schüler*innen verteilt, am Tag darauf fand bereits der Weihnachtsbasar statt. Bei diesem, der dieses Jahr erstmalig unter einem Motto, nämlich „Weihnachten und Weihnachtsbrauchtum in den USA“ stand, wurden gemeinsam 3.000 € erwirtschaftet, die zu jeweils gleichen Teilen an die Organisationen hamroMaya, Save the children und zusammenWachsen gingen, um diese bei ihren wichtigen Aufgaben finanziell zu unterstützen.

Das neue Jahr begann mit dem Winterball am 8. Februar, der zusammen mit dem P-Seminar Musik wieder ein großer Erfolg wurde. In der vollen Aula wurde gemeinsam gegessen, geredet, gelacht und natürlich vor allem getanzt. In der darauffolgenden Woche fand der Unterstufenfasching unter der Regie der Tutorensprecher*innen Marc Schirmer und Monika Köhler in der Aula statt. Über 80 verkleidete Schüler*innen aus der Unterstufe waren gekommen, um eine Menge Spaß zu haben.

In der Zeit von Februar bis April, die in den letzten Jahren für die SMV eigentlich eher ruhig gewesen war, haben wir dieses Jahr gemeinsam mit dem AFG, der FOS und der MRS zwei Klimaschutzdemos am Schrannenplatz in Erding organisiert und erfolgreich durchgeführt. In diesem Kontext ist auch die Vollversammlung am 29. April zu nennen, bei der die Schüler*innen dafür sensibilisiert wurden, wie sie selbst aktiv werden und die Umwelt schützen können. So wurden z. B. Petitionen für Umweltpapier und Mülltrennung an unserer Schule gestartet.

In all dieser Zeit wurden wir unterstützt von unseren Verbindungslehrer*innen Alexandra Wächtler und Andreas Wittmann sowie Herrn Häußler aus der Schulleitung.

Tobias Hupfer, Niklas Grabrucker, Jule Maylandt

Schülersprecher*innen

Tutoren

Auch im Schuljahr 2018/2019 fanden sich in den 8. und 9. Klassen viele Schüler*innen, die sich für das Amt eines Tutors oder einer Tutorin bewarben. Es freut die Schulfamilie immer ganz besonders, wenn neben den alltäglichen Aufgaben in der Schule auch solche übernommen werden, die die Gemeinschaft stärken und das Miteinander fördern. Dies trifft besonders auf die Tutor*innen zu, die sich in vielerlei Hinsicht für unsere „Neuankömmlinge“ in den 5. Klassen einsetzen: Sie unterstützen die Fünftklässler in den ersten Wochen bei der Eingewöhnung, begleiten die Klassen am Wandertag, sind beim Tag der offenen Tür und am Übertrittsabend anwesend, helfen bei der Organisation und Durchführung des Weihnachtsbasars, veranstalten außerschulische Ausflüge in der Erdinger Umgebung und kümmern sich um innerschulische Angelegenheiten, wenn die Kleinen mal nicht weiterwissen. Alles in allem sind sie Ansprechpartner*innen für die Jüngsten und Mittler*innen zwischen den Jahrgangsstufen. Ihre Arbeit leistet einen wesentlichen Beitrag zu unserer positiven Schulatmosphäre, die sich durch den Willen zur Konfliktvermeidung bzw. -bewältigung und ein harmonisches Miteinander auszeichnet. Man braucht an dieser Stelle nicht erwähnen, dass sämtliche Tutor*innen durch ihre hervorragenden soft skills und ihre sehr soziale Einstellung ihren Mitschüler*innen gegenüber eine Persönlichkeitsstruktur aufweisen, die auch im späteren Leben sehr gewinnbringend sein wird. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die geleistete Arbeit im vergangenen Schuljahr bedanken und allen Beteiligten an der diesjährigen Tutorengruppe viel Erfolg für die nächsten Jahre wünschen!

Wir freuen uns, im nächsten Schuljahr wieder mit neuen engagierten Tutor*innen zusammenarbeiten zu dürfen!

Florian v.d. Stemmen, Mittelstufenbetreuer
Alexandra Wächtler und Andreas Wittmann, Verbindungslehrer
   

Schulaufgaben, Klausuren, Referate... Wirklich besinnlich ist die Vorweihnachtszeit im...

Weiterlesen

Am Montag, den 25. November 2019, fand um 19 Uhr im Ensembleraum des Gymnasiums das...

Weiterlesen

Das Erasmus-Plus-Projekt neigt sich dem Ende entgegen. Ein letztes Mal vor der...

Weiterlesen

Den Nachbericht zum Gegenbesuch der französischen Austauschpartner im Erding sowie die...

Weiterlesen

Mein Name ist Tina und ich bin 12 Jahre alt... - Doch warum wissen Sie, dass das nicht...

Weiterlesen

Die Bewerbungsfristen vieler Organisationen für individuelle Auflandsaufenthalte und...

Weiterlesen