Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Sport

Skilager der Klassen 7A und 7B

Donnerstag, 6. Dezember, 2. Pause im Lehrerzimmer: Die Sportlehrkräfte treffen sich zur Beratung. Die aktuelle Schneelage – eben dieser ist nämlich nicht vorhanden – in Saalbach-Hinterglemm gibt Grund zur Sorge. Nach eingehender Analyse sämtlicher Wetterdienste, Rücksprache mit den Betreibern der Bergbahnen und Gesprächen mit der Herbergsfamilie Grünwald, wird die Entscheidung gefällt, die Fahrt wie geplant anzutreten.

Sonntag, 9. Dezember: Gegen 17 Uhr ist das Reiseziel beinahe erreicht. Nach mehr als zweieinhalbstündiger Fahrt durch eine wenig winterliche Landschaft setzt mit der Einfahrt ins Glemmtal dichter Schneefall ein. Die Vorfreude steigt, das Timing ist perfekt! In Hinterglemm liegt zum Zeitpunkt der Ankunft an der „Pension Vorderlengau“ genau so viel Schnee, dass der Bus die Herberge gerade noch anfahren und die Gruppe das Gepäck direkt vor dem Haus im Schneegestöber ausladen kann.
Im Anschluss werden die Zimmer bezogen und mit Spaghetti Bolognese das erste von vielen äußerst leckeren Abendessen eingenommen.

In den kommenden Tagen erlebten die Jugendlichen und ihre Lehrkräfte das Skigebiet von seiner besten Seite: Perfekte Pistenverhältnisse, immer wieder wie leer gefegte Pistenabschnitte und am Donnerstag und Freitag absolutes Kaiserwetter!

Aus Lehrersicht war neben den äußeren Bedingungen vor allem die durchgehend gute Stimmung der Gruppe einer der Erfolgsfaktoren der Woche. Diese zeigte sich schon bei der Anfahrt, als die Schülerinnen und Schüler im Bus lautstark „Last Christmas“ anstimmten. Auch auf der Piste überzeugten die Kids die Lehrer um Skilagerleiter Norbert Jell mit ihrer positiven Einstellung. „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiterfahren“, könnte man die Haltung so manches Skineulings zusammenfassen. So ist es auch kein Wunder, dass am Ende der Woche keiner der Jugendlichen mehr als „Anfänger“ bezeichnet werden kann. Spätestens am dritten Tag hatten alle Schülerinnen und Schüler mindestens eine blaue Piste gemeistert, während die schon als fortgeschrittene Skifahrer angereisten Jugendlichen ihre Fertigkeiten auf der Piste und im Tiefschnee geschult haben.

Freitag, 14. Dezember: Nach fünf unvergesslichen Skitagen nehmen die Eltern ihre Kinder – nach deutlich ruhigerer Heim- als Anreise – am Abend wieder wohlbehalten in Empfang. So manch ausführlicher Bericht wird müdigkeitsbedingt wohl bis zum nächsten Morgen warten müssen…

Am 28. März findet der diesjährige Girls'Day bzw. Boys'Day für Schülerinnen und Schüler...

Weiterlesen

Gemäß Entscheidung der Koordinierungsgruppe des Landkreises Erding entfällt am Montag,...

Weiterlesen