Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Sprachen

Abenteuer Russland

In ein fremdes Land zu reisen, dessen Sprache man erst seit kurzem lernt, dessen Kultur und Tradi-tionen einem nur zum Teil bekannt sind, und dort in einer Familie zu leben, die man kaum kennt – ohne Frage ein Abenteuer. Für elf Schüler der zwölften Klasse und ihre P-Seminarlehrerin Frau Weber wurde dieses Abenteuer Wirklichkeit. Bereits im März dieses Jahres begann das Austauschprogramm mit der russischen Partnerschule, die als erstes in das für sie „fremde Erding“ reisten und deren Schüler eine Woche in den jeweiligen Gastfamilien lebten. Ein halbes Jahr später fand der geplante Gegenbesuch statt und die Teilnehmer des P-Seminars „Gemeinsames Projekt mit einer russischen Partnerschule“ machten sich auf die Reise nach Odintsovo bei Moskau.

 

Bei der Ankunft im nächtlichen Russland wurden die Schülerinnen und Schüler herzlichst von den jeweiligen Gastfamilien empfangen und sofort liebevoll aufgenommen. Der erste Tag begann mit einer Schulhausführung, bei der besonders das schuleigene Schwimmbad, der riesige Wintergarten, das Heimatkundemuseum und der Theatersaal beeindruckten, in welchem für die deutschen Gäste eine Willkommensshow geboten wurde. Verschiedene Tanzgruppen präsentierten sowohl traditio-nelle als auch moderne Tanzstile und wurden von sehr talentierten Sängerinnen und Sängern un-terstützt, die durch ihre internationale Titelwahl auch sprachliches Know-how bewiesen. Als beson-deres Highlight und als Symbol der guten Zusammenarbeit zwischen dem Linguistischen Gymnasium in Odintsovo und dem KAG durfte unser Schulleiter Herr Fuhrig einen Apfelbaum in den Schulgarten pflanzen. Auch alle weiteren Programmpunkte der Woche waren vielseitig und bunt gestaltet. So nahmen die Schüler gemeinsam an Führungen in alten Klöstern teil, im hölzernen Palast in Kolomenskoje oder in den prachtvoll gestalteten Metro-Stationen, die neben ihrer Schönheit auch durch ihre Geschichte bestechen konnten. Auf die Besichtigung der Moskauer Innenstadt freuten sich die Erdinger Schüler am meisten und wie sich herausstellte, wurden ihre Erwartungen sogar übertroffen. „Die Mischung aus dem Charme der alten Gebäude und der eindrucksvollen Moskau City mit den hochmodernen Wolkenkratzern macht die Stadt besonders“, sind sich die Jugendlichen einig. Auch bekannte Sehenswürdigkeiten, wie der Kreml, der Rote Platz oder das Luxus-Einkaufszentrum GUM bestätigten das Bild einer eindrucksvollen und vielseitigen Metropole. Neben weiteren Programmpunkten wie einem Theaterbesuch, einem Sportnachmittag mit traditionellen russischen Spielen aus der Zarenzeit, Interviews mit dem Lokalfernsehen oder gemeinsamen Unterricht und Projektarbeit fanden alle Schüler vor allem die Zeit mit den Gastfamilien besonders schön. Trotz der unzähligen tollen Ausflüge und den vielen spannenden Erlebnissen konnte letztlich nichts die unfassbare Gastfreundlichkeit der Familien übertreffen. Sie nahmen ihre Gäste für eine Woche wie ein Familienmitglied auf und taten alles dafür, dass sich die bairischen Austauschschüler wohlfühlten. So wunderte es niemanden, dass beim Abschied bei fast allen reichlich Tränen flossen und eine Umarmung nicht ausreichte. Mit den Worten „Sobald ich zuhause bin, beantrage ich ein Visum und nächstes Jahr nach dem Abi verbringe ich ein halbes Jahr hier“, verabschiedete sich einer der Schüler und drückte damit aus, was viele vorhaben: Wiederkommen und die neuen Freundschaften aufrechterhalten.

 

Johanna Adelsperger (vom P-Seminar Russisch)

Donnerstag, 6. Dezember, 2. Pause im Lehrerzimmer: Die Sportlehrkräfte treffen sich zu...

Weiterlesen

Am Mittwoch, 19. Dezember findet in der Aula das diesjährige Weihnachtskonzert des KAG...

Weiterlesen

Festliche Düfte ziehen durch die feierlich geschmückte und festlich beleuchtete Aula des...

Weiterlesen

Am Dienstag, 13. November 2018 um 9.50 Uhr starteten 16 Schülerinnen und Schüler des...

Weiterlesen

Vom 5. bis 19. Dezember haben alle Interessierten die Möglichkeit, das Fach Mathematik von...

Weiterlesen

Von 13. bis 31. Oktober 2018 machten sich 18 Schülerinnen und Schüler des KAG im Rahmen...

Weiterlesen