Sie sind hier: SchullebenProjekttage

Projekttage Schuljahr 2017/2018

Am 25. und 26. Juli finden für alle Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr wieder die Projekttage statt.

Damit die Projekte auch heuer wieder einen schönen Ausklang des Schuljahres darstellen, sind wir auf tatkräftige Unterstützung angewiesen! Projekte können und sollen nämlich nicht nur von Lehrern, sondern auch von Schülern, Eltern oder externen Partnern angeboten werden!

Folgende Übersicht soll eine Vorstellung davon vermitteln, wie vielfältig die Möglichkeiten, ein Projekt anzubieten, sind.

Wie kann ein Projekt aussehen?

Welche Bereiche sind beispielsweise möglich?
Geographie, Geschichte, Kunst, Politik, Sport, Landwirtschaft, Flora und Fauna, Musik, Brauchtum, Landschaftsschutz, Stadt und Land, Vereinsleben, Multikulturelle Aspekte, Religionen, Ökologie, Tourismus, Literatur, Freizeit, Verkehr, Sprache, Dialekt, Architektur, Städtebau, Migration, Theater, Nachbarschaften, Industrie und Handel, Film, …

Was kann man alles unternehmen?
Man kann basteln, malen, werken, schreiben, wandern, sporteln, tanzen, zeichnen, diskutieren, fragen, fotografieren, dichten, besichtigen, interviewen, formen, forschen, graben, sammeln, suchen, messen, wiegen, gestalten, analysieren, …

Welche Voraussetzungen sollten Projektvorschläge erfüllen?

  • Teilnehmerzahl: mindestens 15 Schüler (nach oben keine Grenze)
  • Dauer: vier Schulstunden (Ausnahmen nach Absprache möglich)
  • Projektteilnehmer: Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Klassen und Jahrgangsstufen (Eingrenzung z. B. auf 5. bis 7. Jahrgangsstufe möglich)
  • Projektleiter: Lehrer, Schüler (auch mehrere gemeinsam!), Eltern, externe Partner (z. B. Vereinstrainer)
  • Ort: innerhalb oder außerhalb (z. B. Exkursionen) der Schule
  • Kosten für die Teilnehmer: möglichst gering

Und ganz konkret?

Die folgenden vier Beispiele zeigen, wie ein Projektvorschlag aussehen kann.

Projekttage 2017 - Lernen einmal ganz anders

In der Turnhalle wurde fleißig an Teakwondo-Techniken gefeilt ...
... oder Können am Florett bewiesen.
Bei der Löschübung der Feherwehren ging es heiß her.
Am zweiten Projekttag, dem "Präsentationstag", wurden viele schöne Darbietungen in der Aula gezeigt. Das Projekt "A-Capella-Chor" wusste gesanglich zu überzeugen, ...
... während die Mädls des Zumba-Projektes sich gekonnt zu Musik bewegten.

Oft sind die letzten Schultage im Jahr für viele Schüler langweilig und lähmend. Nicht so am KAG!
Am Mittwoch und Donnerstag der letzten Schulwoche fanden dort nämlich die sensationellen Projekttage 2017 statt. Schüler, Lehrer und auch manche Eltern packten die Gelegenheit beim Schopf und boten ihr Hobby, ihr Wissensgebiet oder einen sie besonders interessierenden Bereich als Projekt für die Mitschüler an. Tolle Unterstützung fanden sie dabei bei Sportvereinen, dem BRK oder der Feuerwehr, um nur ein paar wenige zu nennen.

Es ist unglaublich, welche Vielfalt und welcher Ideenreichtum sich da auftaten: An die 70 verschiedene Projekte sind der Schülerschaft zur freien Auswahl angeboten worden. So konnte man sich nicht nur unter fachkundiger Anleitung in für die meisten ungewöhnlichen Sportarten wie etwa Fechten oder Taekwando üben, eine Radtour um Erding unternehmen, Standardtänze einstudieren oder den HipHop kennenlernen, sondern auch Hindi oder Chinesisch lernen, einen Rhetorik-Kurs absolvieren, einer nachgespielten UN-Sitzung beiwohnen oder sich mit der LGBT-Thematik beschäftigen.
Selbstverständlich waren auch künstlerische und gestalterische Themen bis hin zum Filzen oder abstrakten Malen ebenso vertreten wie musikalische und spielerische. Großen Zulauf fanden auch traditionelle Spiele wie beispielsweise Schafkopf und Watten.
Ein besonderes Highlight steuerten die Feuerwehren Wartenberg und Altenerding bei: Mit Löschfahrzeugen und Komplettausrüstung rückten sie an, um mit den begeisterten Mädchen und Jungen Bergungsübungen mit einem Unfallauto oder größere Löscheinsätze durchzuführen. Daneben konnte man Einblick in lebensrettende Maßnahmen in einem originalen Rettungswagen gewinnen.
Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen Angebot, das auf uneingeschränkte Begeisterung stieß.

Für das nächste Jahr haben sich die Organisatoren (SMV und der Arbeitskreis Unterrichtsqualität des Lehrerkollegiums) schon vorgenommen, wieder so ein Mammutprojekt auf die Beine zu stellen.

Vielen Dank!

Die Organisatoren der Projekttage des Schuljahres 2016/2017 möchten sich ganz herzlich bei allen Projektleitern für die tolle Vorbereitung und die Durchführung der Projekte bedanken!

Euer Organisationsteam
(SMV und AK UQ)

Hier geht es zur Online-Anmeldung für das kommende Schuljahr.

Weiterlesen

Mit wahrlich überzeugenden Leistungen ist es Sarah Rott (9A) gelungen, einen grandiosen 3....

Weiterlesen

Alle Informationen zur Anmeldung für die OGS für das kommende Schuljahr sind hier zu...

Weiterlesen

Am Samstag, den 17.03.2018, ergriffen wieder einige OberstufenschülerInnen die Gelegenheit...

Weiterlesen

Die Präsentation, die beim Informationsabend zum Übertritt am Montag, 27. Februar, gezeigt...

Weiterlesen

Die Kunstaddita-Kurse des Korbinian-Aigner-Gymnasiums und des Anne-Frank-Gymnasiums
präsent...

Weiterlesen