Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: SchulfamilieElternbeiratInfosWarwara

Warwara

Das Dorf Warwara liegt in den Bergen von Kaffa, im äussersten Südwesten Äthiopiens, rund 480 km von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt.

Der Schwerpunkt bei diesemDorfentwicklungsprojekt liegt in den Bereichen Erziehung und gesundheitliche Grundversorgung, wobei Frauen und Kindern besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden soll.

Dieses Projekt wird schon seit einigen Jahren von der Schülermitverantwortung des Korbinian-Aigner-Gymnasiums mit Spenden unterstützt.

Dorfentwicklungsprojekt Warwara, Äthiopien

 

Das Dorf Warwara liegt in den Bergen von Kaffa, im äussersten Südwesten Äthiopiens, rund 480 km von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt. Um von Addis Abeba nach Warwara zu gelangen, braucht man mit dem Geländewagen etwa zwei Tagereisen, um über Jimma nach Wushwush zu gelangen.
Von Wushwush aus erreicht man Warwara zu Fuss oder auf dem Maultier nach 6 bis 8 Stunden Marschzeit.

Die Schweizer Ethnologin und Entwicklungssoziologin Ruth Brogini gründete hier 2006 ein Hilfsprojekt, das die zum Teil katastrophalen Lebensbedingungen insbesondere von Frauen und Kindern verbessern sollte.

Der Anstoß dazu kam von Schwester Askale Mariam, die Frau Brogini im Rahmen einer Projektreise in Äthiopien kennengelernt hatte.

Es stellte sich schnell heraus, dass der Bau eines Kindergartens mit den nötigen Infrastrukturen auf der Prioritätenliste ganz oben stand.

Lesen Sie hier einen kurzen Bericht von Ruth Brogini über die Entstehungsgeschichte des Dorfentwicklungsprojekts Warwara:

Hier können Sie einen Bericht über den Projektbesuch vom November 2009 sowie weitere Informationen zur Projektarbeit bis Februar 2010 einsehen:

 

Im Oktober 2009 wurde ein Verein zur Unterstützung der Dorfentwicklungsprojekte Warwara und Agaro Bushi gegründet.

Der absichtlich weit gefasste Name lautet ASSOCIAZIONE SAED ETIOPIA, eine Kurzform für ASSOCIAZIONE PER LA SALUTE E L’EDUCAZIONE PER L’ETIOPIA RURALE, auf Deutsch: Verein Gesundheit und Erziehung/Bildung für das ländliche Äthiopien.

Der Verein bezweckt, die von Ruth Brogini in Zusammenarbeit mit den Petites Soeurs de Jésus aufgebauten Dorfentwicklungsprojekte weiter zu führen. Das Einsatzgebiet befindet sich in Kaffa, einem der ärmsten und unerschlossensten Gebiete im Südwesten Äthiopiens.

Über nachfolgenden Link gelangen Sie auf die Homepage dieses Vereins. Auf diesen übersichtlich gestalteten Seiten finden sich viele interessante Informationen und tolles Bildmaterial zu den unterstützten Projekten in Äthiopien.

Imprssionen aus der Bauphase des Kindergartens in Warwara

Zwei erlebnisreiche Wochen an der Novi High School (Michigan, USA) sind nun für die...

Weiterlesen

Noch ist laut aktuellen Meldungen fast die Hälfte der Wählerinnen und Wähler...

Weiterlesen

Das System der Begabungsstützpunkte wurde vom bayerischen Kultusministerium im Jahre 2010...

Weiterlesen

KAG goes USA

Für 14 Schülerinnen und Schüler des KAG enden die diesjährigen Sommerferien schon jetzt....

Weiterlesen