Sie sind hier: SchulfamilieBeratung und HilfeSchulpsychologie

Der schulpsychologische Dienst am KAG

Seit September 2018 hat der schulpsychologische Dienst mit Herrn Peter Schrank erfreulicherweise Verstärkung bekommen. Frau Birzele-Riß und Herr Schrank stehen der gesamten Schulfamilie gern als Gesprächspartner rundum das Thema Schule zur Verfügung. Die neue Aufteilung der Aufgabenbereiche und die Sprechzeiten finden Sie jeweils in der Einzelvorstellung.

Grundsätzliches zum schulpsychologischen Dienst

Wir sind beide speziell ausgebildete Beratungsfachkräfte, die ihr vertieftes psychologisches Wissen innerhalb eines Fachstudiums (Studium der Schulpsychologie mit zwei Staatsexamen und dem Praxisteil während des Referendariats) erworben haben.

Überwiegend geht es in der Beratung um Gespräche, für die alle Beteiligten genügend Zeit sowie Offenheit mitbringen sollten und innerhalb derer neue Sichtweisen und Lösungsideen entwickelt werden können. Weitere Mittel in einem Beratungsgespräch können auch das Auswerten schulischer Arbeiten, das Einholen von Informationen bei Lehrkräften, weitere Beobachtungsphasen oder auch Testungen sein. Diese Schritte ergeben sich aus dem individuellen Beratungsprozess heraus, der Unterstützung und Begleitung auf dem Weg hin zu einer Lösung bietet.

Grundsätzlich unterliegen alle in Beratungen mitgeteilten Informationen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. Weitere Prinzipien sind eine wissenschaftliche Herangehensweise an die jeweilige Fragestellung sowie die Freiwilligkeit und Selbstbestimmtheit aller Beteiligten in einem Beratungsprozess.

Wir kooperieren häufig mit dem Team der Schulsozialarbeit und den Beratungslehrerinnen der Schule, so dass sich insgesamt eine gute, interdisziplinäre Zusammenarbeit ergibt.

Schulleitung und Lehrern des KAG ist an der Förderung besonders begabter, leistungsstarker...

Weiterlesen

Seit vergangenem Samstag sind 18 Schüler des KAG mit ihren beiden Begleitlehrkräften Sarah...

Weiterlesen

Am 2. Oktober 2018 waren alle Botschafterschulen des Europäischen Parlaments aus...

Weiterlesen

In ein fremdes Land zu reisen, dessen Sprache man erst seit kurzem lernt, dessen Kultur...

Weiterlesen

Als Ruhezone und aus Naturverbundenheit präsentierte der Künstler Daniel Spoerri 1985 sein...

Weiterlesen