Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: SchulentwicklungAK Übertritt

Kooperation mit der Grundschule

Woher kommen unsere Fünftklässler??

Der Übertritt von der Grundschule an ein Gymnasium ist für die Kinder ein einschneidender Punkt in ihrer schulischen Laufbahn, der mit vielen, nicht immer leichten Veränderungen verbunden ist. Alleine das große Schulhaus, die vielen Lehrer, aber auch die neuen Fächer und das zügige Lerntempo prägen dann den Schulalltag der Fünftklässler.

Verschiedene Maßnahmen tragen seit langem am Korbinian-Aigner-Gymnasium dazu bei, dass diese Übertrittsphase kind- und begabungsgerecht abläuft:

  • Klasseneinteilung mit Berücksichtigung von Wünschen der Kinder und Eltern
  • Klassenleiter unterrichten im Team
  • Erste Schultage mit besonderer Betreuung der neuen Schüler
  • ABC-Fibel
  • Tutoren
  • Schullandheimaufenthalt
  • Begrüßungsnachmittag für Eltern

Im Schuljahr 2011/12 wurde darüber hinaus der AK Übertritt gegründet. Seine Ziele sind insbesondere die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Grundschulen und die stärkere Einbindung der abgeordneten Grundschullehrkraft als Lotsin.

Einladung der Schulleitungen der Grundschulen an das Korbinian-Aigner-Gymnasium
Alle Rektorinnen und Rektoren der Grundschulen im Schulamtsbezirk Erding wurden im März 2012 zu einem Arbeitstreffen eingeladen und zu einem engen Dialog aufgefordert. Der konstruktive Austausch hat nicht nur das Verständnis untereinander gefördert, es wurden auch konkrete Bitten an die abgebende bzw. aufnehmende Schule geäußert. Kritisch wurde von allen Seiten gesehen, dass durch die angesagten Proben in der Grundschule ein „Bulimie-Lernen“ gefördert werde. Zudem verlieren die Kinder durch das vehemente Vorantreiben und durch die ständige Unterstützung von Eltern oder sogar Nachhilfelehrern an Selbstständigkeit, die sie am Gymnasium dringend brauchen. Begrüßt haben die Grundschullehrer sehr, dass am Korbinian-Aigner-Gymnasium der Unterricht in Doppelstunden durchgeführt wird. Einig waren sich auch alle, dass der Umfang an Hausaufgaben am Gymnasium erhöht werden müsse, um die dringend notwenigen Übungsphasen auszubauen.

Gegenseitige Hospitationen von Grund- und Gymnasiallehrern

Jedes Jahr besuchen circa 15 Grundschullehrkräfte den Unterricht in den fünften Klassen am Korbinian-Aigner-Gymnasium und zeigen sich immer wieder überrascht über die Lernfortschritte ihrer ehemaligen Schüler. Lehrkräfte unserer Schule können im Gegenzug dazu Erfahrungen an verschiedenen Grundschulen wie z.B. der Grundschule Berglern oder der Grundschule am Ludwig-Simmet-Anger Erding sammeln. Das dadurch gewonnene Verständnis für die Art und Weise des Lernens in der Grundschule, die Kenntnis über die besonderen Räumlichkeiten einer Grundschule als auch über die Lerngemeinschaft in einer Grundschule können sie in ihre Tätigkeit in den fünften Klassen einfließen lassen.

Flyer „Übertritt an das Korbinian-Aigner-Gymnasium“

Aus dem Austausch griff der AK Übertritt viele Ideen auf und erarbeitete den Flyer „Übertritt an das Korbinian-Aigner-Gymnasium“. Dieser Flyer enthält konkrete, anschauliche Beschreibungen der Fähigkeiten, die ein Kind beim Übertritt an ein Gymnasium mitbringen muss und dient den Eltern als Entscheidungshilfe dafür, ob ihr Kind aus Sicht der Gymnasiallehrer geeignet für den Besuch eines Gymnasiums ist. Der Flyer kann aber auch Grundschullehrer bei ihren Gesprächen mit Eltern unterstützen.

Hier geht es zum FLYER-pdf 

Informationsabend zum Übertritt

Vertreter der verschiedenen Fachbereiche stehen den zukünftigen Schülern und deren Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung. Neben Schulhausführungen für Eltern und Schüler gibt es auch einen „Jahrmarkt der Fachbereiche“, bei dem an verschiedenen Informationsständen Lehrmaterial, Schülerarbeiten und Austauschprogramme präsentiert werden. In den Fachräumen können die zukünftigen Gymnasiasten zudem Schnupperunterricht in Latein, Englisch, Französisch sowie in den naturwissenschaftlichen Fächern erleben.

Informationsgeheft für den Schuljahresbeginn

Die Vielzahl an Informationen, die über Fünftklässler und deren Eltern in den ersten Schultagen hereinbrechen, wie z. B. über den Ablauf der ersten Tage, den Schullandheimaufenthalt, die Schülerbibliothek oder den Elternabend, sind in einem Geheft zusammengefasst, das die neuen Schüler am ersten Schultag erhalten.

Für den AK-Übertritt: Kathrin Brock und Andrea Hafner

Im Schuljahr 2016/2017 fanden drei Austauschbegegnungen statt. Insgesamt 90 Schülerinnen...

Weiterlesen

Man nehme heiße Rhythmen, bezaubernde Orchesterstücke, fetzige Chorklänge, ein...

Weiterlesen