Sie sind hier: FächerSozialkundeExkursion & VeranstaltungBesuch Jugendoffizier

Besuch eines Jugendoffiziers

„Herausforderungen der Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert“ lautet der Titel eines Vortrags, den der Jugendoffizier der Bundeswehr traditionell im Rahmen des Sozialkundeunterrichts in den Klassen der Q12 hält. Dank der Unterstützung der Bundeswehr kann so über aktuelle politische Sicherheitsfragen diskutiert werden.

Der Jugendoffizier der Bundeswehr hat die Aufgabe der Vermittlung politischer Bildung, er ist weder für Wehrdienstberatung noch Nachwuchsgewinnung zuständig. Ganz im Gegenteil haben die bisherigen Referenten, Hauptmann Hauser, Hauptmann Mahn und Frau Hauptmann Paukner objektiv und teilweise sehr kritisch über aktuelle Entwicklungen informiert.

So werden in immer angeregten und informativen Diskussionen mit den Schülerinnen und Schülern Herausforderungen und Bedrohungen der globalen Sicherheit im 21. Jahrhundert analysiert, beispielsweise der Kampf um Ressourcen, die Begleiterscheinungen des Klimawandels oder der seit 2001 zunehmende Terrorismus.
Dabei wird deutlich, dass die Bundeswehr lediglich Folgen dieser Entwicklungen bekämpfen kann, die Behebung der Ursachen, z.B. von Terrorismus und Piraterie, muss Aufgabe der Politik sein. Grundsätzlich ist ohnehin festzuhalten, dass die Bundeswehr eine Parlamentsarmee ist, d.h. nur im Auftrag der Volksvertretung eingesetzt werden darf. Dabei, so z.B. Hauptmann Mahn, sei die Bundeswehr nicht über jeden Auftrag glücklich, schließlich sei gerade auch jeder Soldatin und jedem Soldaten daran gelegen, dass internationale Konflikte möglichst friedlich beigelegt werden.

Vertreter von über 100 Schulen aus Ober- und Niederbayern waren am Freitag, den 10....

Weiterlesen

Schuldig oder nicht schuldig? Zwölf Geschworene (Hier stellen sie sich vor...), Frauen und...

Weiterlesen