Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: FächerReligionArchivInszenierung „Ghetto“ 2013

Religionsklassen besuchen Inszenierung „Ghetto“ im Volkstheater

Ist es richtig, Schlechtes zu tun, um Gutes zu bewirken? Diese Frage stellte sich uns, den Religionsklassen 9a, 9b und 9e, am Mittwoch, den 4.12.13, im Münchener Volkstheater, wo wir gemeinsam mit unseren Religionslehrern, Frau Wunderlich und Herr Jell, das Stück „Ghetto“ ansahen, das von dem bekannten Regisseur Christian Stückl inszeniert wurde. Es spielt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges im Ghetto Wilna und handelt vom Kampf der jüdischen Bevölkerung ums Überleben. Dazu kooperiert der jüdische Ghettoleiter Gens mit dem SS-Offizier Kittel. Dies jedoch trägt Gens die Verachtung vieler Ghettobewohner ein. So beleuchtet das Stück „Ghetto“ nicht nur den verzweifelten Überlebenskampf der Juden, sondern wirft auch ethische Fragen auf: Handelt Gens richtig, wenn er mit den Nazis zusammenarbeitet, um möglichst viele Menschenleben zu retten? Handelt Gens richtig, wenn er an die Deutschen 1000 Juden ausliefert, um Tausende zu schützen? Wann werden aus Opfern Mittäter?

Im Schuljahr 2016/2017 fanden drei Austauschbegegnungen statt. Insgesamt 90 Schülerinnen...

Weiterlesen

Man nehme heiße Rhythmen, bezaubernde Orchesterstücke, fetzige Chorklänge, ein...

Weiterlesen