Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: FächerReligionAktionen & VeranstaltungenKulturmuseum und Fuggerei

Besuch des Jüdischen Kulturmuseums und der Fuggerei in Augsburg

Seit einigen Jahren besuchen die neunten Klassen des KAG die Synagoge in Augsburg, um die vom Lehrplan für diese Jahrgangsstufe vorgesehene Auseinandersetzung mit dem Thema „Judentum“ zu vertiefen.

Im Schuljahr 2013/14 wurde mit der Exkursion zum Jüdischen Kulturmuseum Augsburg außerdem ein Besuch der Fuggerei verbunden, die Jakob Fugger im Jahr 1521 gestiftet hat. Nachdem wir diese ausgiebig besichtigt hatten (vgl. den Bericht dazu unter Fächer – Geschichte – Aktivitäten und Exkursionen), machten wir uns nach einer kurzen Mittagspause auf den Weg zur Synagoge. Zunächst wurden wir durch eine Ausstellung rund um das Judentum und seine Geschichte geführt. Sie war deswegen besonders informativ, weil man zu den verschiedenen Exponaten eine ausführliche Erklärung erhielt und zudem genügend Zeit bekam, diese eingehend zu studieren. So lernten wir das Judentum von einer anderen Seite kennen, weil uns viele Aspekte, mit denen wir uns bereits im Religionsunterricht beschäftigt hatten, nun aus jüdischer Perspektive vermittelt wurden.

Nachdem alle Jungen eine Kopfbedeckung aufgesetzt hatten, betraten wir die riesige Synagoge. Sie beeindruckte nicht nur durch ihre Größe, sondern auch die Ausstattung, die kunstvollen Verzierungen an Wänden, Decke und Fenstern beeindruckten uns. Die kuppelförmige Decke war mit verschiedenen goldfarbenen Symbolen geschmückt, u.a.dem Davidstern. Auf den Fenstern konnte man dieselben Symbole erkennen. An der Kuppel waren zudem vier große Bilder in goldener Farbe abgebildet, die symbolisch verschiedene, wichtige Bibelstellen darstellen, wie uns erklärt wurde. Über dem Altar stand auf einem Vorsprung eine riesige, goldene Menora ( ein siebenarmiger Kerzenleuchter ), die im jüdischen Glauben eine wichtige Rolle spielt. Wir saßen auf der oberen Etage der Synagoge, der sog. Frauenempore, sodass wir einen guten Überblick über alles hatten.

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass dieser Ausflug sowohl lehrreich als auch interessant und faszinierend war. Deswegen sollte er unbedingt wiederholt werden, damit auch andere Jahrgänge diese Erfahrung machen können.

Marie Harke

Zwei erlebnisreiche Wochen an der Novi High School (Michigan, USA) sind nun für die...

Weiterlesen

Noch ist laut aktuellen Meldungen fast die Hälfte der Wählerinnen und Wähler...

Weiterlesen

Das System der Begabungsstützpunkte wurde vom bayerischen Kultusministerium im Jahre 2010...

Weiterlesen

KAG goes USA

Für 14 Schülerinnen und Schüler des KAG enden die diesjährigen Sommerferien schon jetzt....

Weiterlesen