Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: FächerMusikMusikalisches Leben 2013

Musikalischer Rückblick auf das Schuljahr 2013/14 am Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Montagskonzerte

Vier Montagskonzerte bereicherten auch dieses Jahr wieder das musikalische Leben am Korbinian-Aigner-Gymnasium: Das 37. Montagskonzert am 25.11.2013, das 38. am 20.1.2014, das 39. am 7.4.2014 und das 40. Montagskonzert am 2.6.2014. Viele Schüler unserer Schule stellten sich mit ihrem Instrument einem überschaubaren und den Interpreten wohl gesonnenen Publikum vor. Eine Besonderheit war das 38. Montagskonzert im Januar 2014, das im schönen Konzertsaal der Kreismusikschule Erding abgehalten werden konnte.

Weihnachtskonzert

In der Aula des KAG fand am 18.12.2013 um 19 Uhr das Weihnachtskonzert mit besinnlichen Texten statt. Die Fachschaften Katholische und Evangelische Religion bereicherten das Konzert mit besinnlichen Texten, die das Publikum auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmten. Die musikalischen Ensembles der Schule – das Streichensemble, der Chor I, Chor II, die Big Band I und II, das Orchester und die Perkussionsgruppe – sorgten für einen besinnlichen und musikalischen Abend.

Solistenkonzert

Beim in diesem Schuljahr zum ersten mal veranstalteten Solistenkonzert am 26.2.2014 präsentierten sich folgende Schüler an ihrem Instrument in der Aula des KAG: Gina Grasy (Klavier), Michaela Bichlmaier und Sarah Rott (Blockflöte), Karina Berwolf (Klavier), Christine Bichlmaier, Lea Hofstaller und Erik Kießig (Blockflöten in diversen Größen), Agnes Heilmeier (Violine), Linus Straßer (Klavier), Agnes Budke (Klavier), Bastian Boenisch (Klavier), Nina Schumertl (Gesang), Maximilian Kremser (Klavier), Riccarda und Rebecca Weidinger (Blockflöte), Leo Straßer (Klavier), Elisabeth Wille (Harfe), Louis Straßer (Klavier) sowie Paul Riedmann (Akkordeon). Ein großes Kompliment allen Solisten, von denen manche das Konzert als Testlauf für den Landeswettbewerb nutzen konnten bzw. für die weiteren Additum-Prüfungen Erfahrungen sammeln konnten. Ebenfalls ein großes Kompliment allen Instrumentallehrern – sei es vom KAG, von der Kreismusikschule Erding oder Privatlehrer – die die Schüler auf das Konzert, auf den Wettbewerb Jugend musiziert, auf Leistungsprüfungen oder auf die Additum-Prüfungen vorbereitet haben: Martina Sommerer, Regina Maier, Matthias Dobler, Alexandra Wagner, Matthias Schultheiß, Ingrid Lipp, Erika Rüggeberg, Dieter Knirsch, Konrad Huber, Maria Schirmer und Daniel Zacher.

Frühjahrskonzert

Als Gast beim diesjährigen Frühjahrskonzert am 7.5.2014 in der Aula des KAG war das Jugendsinfonieorchester der Kreismusikschule zu hören; dabei präsentierte das Orchester unter Leitung von Veronika Marschall die Titel „Farandole“ von Georges Bizet (Arr.: D. Stone), „Ding! Dong! The witch is dead!“ von Harold Argen (Arr.: R. Philippe) und das „Capriccio Espagnol” von Nikolai Rimsky-Korsakov (Arr.: R. Meyer). Das „Finalis-Streichquartett“ der KMS Erding spielte den „Tango Glissando“ von Regine Nosske. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Korbinian-Aigner-Gymnasiums 2014 war diese Kooperation bzw. dieser Gastauftritt des Jugendsinfonieorchesters eine schöne Begegnung zwischen musizierenden Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis Erding. Die Ensembles des KAG brachten unter anderem die Stücke „Clocks“ und „Smooth“ (Big Band II), das „Kyrie“, „Sanctus/Benedictus“ und das „Agnus Dei“ aus der Messe von Richard Runciman Terry zu Gehör. Der Popchor interpretierte „Imagine“ von John Lennon sowie ein Potpourri verschiedener aktueller Stücke aus dem Radio. Das Streichorchester II spielte eine „Jig“ und das „Intermezzo“ aus der St. Paul’s Suite von Gustav Holst. Der Chor II bildete mit „Barbar’ Ann“, „Locus iste“ (Anton Bruckner), „Chuckoo“ (Benjamin Britten) und „And so it goes“ (Billy Joel) den Abschluss des Konzertes.

„Jugend musiziert“ – Regionalwettbewerb 2014 

Das KAG gratuliert allen Schülern, die am diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ teilgenommen haben:

 

Sebastian Ludwig

Duo Geige + Akkordeon

2. Preis

Magdalena Essenwanger

Harfe

1. Preis

Laura Wegner

Harfe

1. Preis

Elisabeth Wille

Harfe

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Linus Straßer

Klavier

1. Preis

Louis Straßer

Klavier

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Leon Straßer

Klavier

1. Preis

Larissa Striese

Duo Blockflöte

 

 

Quartett Blockflöte

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

 

2. Preis

Lena Scholz

Duo Querflöte

2. Preis

Riccarda Weidinger

Duo Blockflöte

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Paula Zettl

Duo Querflöte

1. Preis

Katrin Frank,

Cyra Marie Friedrich

Duo Blockflöte

2. Preis

Karina Berwolf

Quartett Querflöte

2. Preis

Christine Bichlmaier,

Erik Kießig

 

Trio Blockflöte

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Michaela Bichlmaier,

Sarah Rott

Duo Blockflöte

1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Hannah Hoppmann

Duo Cello

1. Preis

„Jugend musiziert“ – Landeswettbewerb 2014

Gratulation den folgenden Schülern, die am Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ Anfang der Osterferien in Gersthofen teilnahmen:

Michaela Bichlmaier und Sarah Rott (Blockflöten-Duo): 2. Preis, Riccarda Weidinger (Blockflöten-Duo): 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, Elisabeth Wille (Harfe): 2. Preis, Erik Kießig (Blockflötenensemble): 2. Preis, Louis Straßer (Klavier): 3. Preis.

„Jugend musiziert“ – Bundeswettbewerb 2014

Über das Abschneiden von Riccarda Weidinger, 10a (mu) und ihrer Schwester Rebecca (Blockflöten-Duo) beim Bundeswettbewerb 2014 kann leider im Jahresbericht aufgrund des frühen Redaktionsschlusses Anfang Juni nicht berichtet werden. Doch auch ohne das Ergebnis auflisten zu können, gratuliert das KAG ganz herzlich den beiden Musikerinnen zur Teilnahme an diesem anstrengenden, kräftezehrenden und nicht immer glücklich machenden „Wettkampf“. Herzlichen Glückwunsch zu den musikalischen Leistungen, die trotz hohen Schulpensums durch Disziplin und Freude an der Musik erzielt wurden!

Schulgottesdienste

Die Zusammenarbeit zwischen den Fachschaften Katholische und Evangelische Religion mit der Fachschaft Musik klappte auch in diesem Jahr wieder problemlos. Der Passionsgottesdienst wurde vom Chor I mit dem Kyrie, dem Sanctus und dem Agnus Dei von Richard Runciman Terry (Orgel: Franz Maier, Kirchenmusiker der Pfarrei Mariä Verkündigung) gestaltet. Vielen Dank an alle Musiker aus den Ensembles, die uns Musiklehrer sowie die Fachschaften Religion bei den Anfangsgottesdiensten, beim Passionsgottesdienst und beim Schlussgottesdienst unterstützten und immer wieder unterstützen!  

„…mit Pauken und Trompeten“ und „Tastenträume“

Unter diesem Motto zeigten die musischen Schüler der Schlagwerkklasse und der Trompetenklasse des KAG am 13.2.2014 sowie am 23.7.2014 jeweils um 19 Uhr im Ensembleraum ihren Lernfortschritt.

Die Klavierklasse von Matthias Schultheiß lud am 28.1.2014 zu einem Vortragsabend in den Ensembleraum ein, die Klavierklasse von Isabel Nißl am 18.2.2014 und am 3.6.2014. 

Musikfahrt nach Alteglofsheim

Für das Sommerkonzert am 9. Juli 2014 wurde vom 30.6. bis 4.7.2014 in der Musikakademie Alteglofsheim intensiv geprobt.

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen in den Ensembles und verschiedener weiterer Gründe konnten dieses Jahr allerdings nicht alle Schüler an der Musikfahrt teilnehmen, da die Bettenanzahl in der Akademie begrenzt ist. Die Verträge für die Musikfahrt werden immer ein Jahr vorher abgeschickt, somit war nachträglich auch keine weitere Erhöhung der Schülerzahlen möglich.

Für die nächste Musikfahrt sind die Verträge bereits im März 2014 abgeschickt worden; die Musikfahrt wird vom 20.4.2015 bis 24.4.2015 wieder als geteilte Woche stattfinden (geplant: Chöre + Perkussion + Popchor: Montag bis Mittwoch; Instrumentalisten: Mittwoch bis Freitag). Änderungen vorbehalten. Es sind für beide Fahrten 85 Plätze gebucht, ob eine Aufstockung möglich und nötig ist, wird sich im Spätherbst 2014 herausstellen. Da zu Jahresbeginn die Teilnehmerzahlen in den Ensembles niemals endgültig sind, da viele Schüler erst später – nach dem von der Schulleitung angestrebten Termin Anfang Oktober! – hinzukommen, ist eine zuverlässige Planung der Teilnehmerzahlen leider überhaupt nicht möglich. 

Konzert-, Musical- und Opernbesuche

Münchner Philharmoniker

Das Abonnement für die Jugendkonzerte der Münchner Philharmoniker haben fast 30 Schüler der neunten bis elften Klasse in Anspruch genommen. Neben der »Alpensinfonie« von Richard Strauss oder der »Scheherázade« von Nikolai Rimski-Korsakow waren hier auch Solokonzerte, u. a. das »Klavierkonzert fis-Moll« von Alexander Skrijabin zu hören. Die »Alpensinfonie« wird nicht nur aus akustischer Sicht in Erinnerung bleiben – standen doch die Schlagzeuger kurz vor einer Herzattacke, als beim Ausprobieren des Donnerblechs durch eine Schülerin des KAG selbiges aus der Verankerung fiel...

Giovanni, Boris, Babylon

Der Versuch, mit einer siebten Klasse in die Oper zu fahren, darf als geglückt angesehen werden. Die nicht ganz unanstrengende Inszenierung von Mozarts »Don Giovanni« in der Staatsoper wurde von allen Schülern der Klasse 7c gemeistert. Aufgeregt, angespannt und herausgeputzt war schon die S-Bahn-Fahrt nach München ein Erlebnis. Aufgrund des Vorwissens wurde dann der Theaterpädagogin die Show gestohlen, bis dann endlich der Vorhang – und auch der Mund des letzten Schülers – zuging. Ein schönes Erlebnis, das mancher aus der Klasse gerne wiederholen würde.

Nicht weniger aufregend war die Fahrt ins Nationaltheater der Klasse 10b, auf deren Programm »Boris Godunow« stand. Die S-Bahn-Strecke nach München musste an diesem Sonntag kurzzeitig gesperrt werden, so dass nicht alle zur Einführung, aber doch zur Vorstellung ankamen. Die moderne – und nicht leichte! – Inszenierung ist auf positive Resonanz gestoßen. Leider wurden wir nicht mit weiteren Karten für eine andere Aufführung bedacht, so dass es bei einem Opernbesuch in der 10. Klasse bleiben musste.

Großes Glück dagegen hatten wir jedoch bei der Anfrage zu Jörg Wittmanns Oper »Babylon«. Das Auftragswerk der Bayerischen Staatsoper unter der Leitung ihres Musikdirektors Kent Nagano war sowohl optisch als auch musikalisch ein Highlight in diesem Schuljahr, den freiwilligen Eintrag in die Teilnehmerliste hat keiner bereut! Übertitel in Keilschrift, Tenöre im Falsett, überbordendes Bühnenbild, verfremdeter bayerischer Defiliermarsch und zum Abschluss der Einsturz und Untergang Babylons – von Aktiven und Passiven wird in dieser Oper (fast) alles abverlangt. Aber es lohnt sich!

Der Besuch des Musicals »Kifferwahn« ermöglichte den Schülern einen Einblick in ein Musical jenseits der Kompositionen von Andrew Lloyd Webber. „Ein Zug am Joint, und der brave Teenager verwandelt sich in einen hemmungslosen Junkie, den nicht mal mehr Jesus persönlich auf den rechten Weg zurückführen kann!“ heißt es in der Inhaltszusammenfassung des Gärtnerplatztheaters. Ein nicht alltägliches Musical, dessen Besuch dennoch gelohnt hat.

Dank an alle musikalisch engagierten Schüler

Am Ende des Schuljahres wieder einen großen Dank an alle in den Ensembles mitwirkenden Schüler, an alle Teilnehmer in den Montagskonzerten und in sonstigen Ensembles des Erdinger Landkreises engagierten Schüler. Trotz der Schulbelastung und des üblichen „Freizeitstresses“ gibt es doch noch genug Schüler, die sich musikalisch einbringen und somit das musikalische Leben im Landkreis bereichern und unterstützen.

Ein großer Dank gilt natürlich auch den Schülern, die dieses Jahr ihr Abitur bestanden haben und uns Musiklehrer lange Jahre unterstützt haben. Die Fachschaft Musik wünscht allen Abiturienten einen guten Start ins Studium bzw. ins Berufsleben, Erfolg und Zufriedenheit im Beruf und Privatleben und vor allem Gesundheit. Alles Gute!

Im Schuljahr 2016/2017 fanden drei Austauschbegegnungen statt. Insgesamt 90 Schülerinnen...

Weiterlesen

Man nehme heiße Rhythmen, bezaubernde Orchesterstücke, fetzige Chorklänge, ein...

Weiterlesen