Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: FächerMusikChortourneeEnfield 2013

London Calling – Chor-Tournee des Korbinian-Aigner-Gymnasiums im Juli 2013

Endlich! Vom 11. bis 17. Juli 2013 ging der Schulchor des KAG auf Tournee nach Enfield, London: Auf die Insel gelangten wir nach einer langen Busfahrt schließlich durch den Channel Tunnel. Die allgemeine Erschöpfung war spätestens in dem Moment vergessen, als wir von unseren multikulturellen Gastfamilien mit größter Herzlichkeit begrüßt wurden.

Mit unserer Reise folgten wir der Einladung unseres Partnerchores Children’s International Voices of Enfield, der im Februar bei uns zu Gast war. Zusammen mit der Chorleiterin Dr. June Keyte gestalteten wir gemeinsam das Konzert zum 21-jährigen Bestehen des englischen Chores in der Palmers Green United Reformed Church. Kern des Programmes waren Kompositionen des Schirmherren Dr. John Rutter sowie Werke von Benjamin Britten bis hin zu Robbie Williams. Das Publikum zeigte sich ebenso gerührt wie begeistert von der Version von „Angels“, wie sie Chorleiter Alexander Scholz mit dem Schulchor des KAG einstudiert hatte. Die Überraschung unsererseits war groß, als die Mitglieder des englischen chorales ihren deutschen Gästen zu Ehren plötzlich den allseits bekannten „Schneewalzer“ anstimmten.

Musikalisch gesehen ging es auch am nächsten Tag traditionell weiter: In Dirndl und Lederhosen betraten die Schülerinnen und Schüler des KAG um neun Uhr morgens die Walker Primary School. Auch die Grundschule ließ uns multicultural London at its best unmittelbar erleben und zählt deshalb sicherlich zu den Höhepunkten unserer Reise. Innerhalb kürzester Zeit füllte sich die Aula und es blickten uns fünfhundert erwartungsvolle Augenpaare entgegen. Die Schüler in ihren Uniformen erwiesen sich als sehr diszipliniertes Publikum, das seine anfängliche Scheu überwand und mit Freude an dem Kanon „Lazing in the summer sun“ teilnahm.

Die letzte musikalische Darbietung fand im Rahmen unseres Empfanges durch den Bürgermeister von Enfield statt. Mr. Chaudhury Anwar freute sich über zwei a-cappella-Lieder. Freundlicherweise leistete uns zu diesem Anlass das Ehepaar Keyte Gesellschaft. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Anregungen und Impulse, die June Keyte dem Mayor lieferte, durften wir schließlich das Beast of Enfield in seinen verschiedenen Facetten kennenlernen. Dieses Wappentier ziert den silbernen Zeremonienstab, der normalerweise dem Bürgermeister vorangetragen wird, uns aber für einige Momente als modisches Accessoire für Fotos diente.

Unser „Pflichtprogramm“ ließ Zeit für individuelle Aktivitäten mit den Gastfamilien: Diese beinhalteten Einkaufen, Besuche bei Madame Tussaud’s oder im Tower, Bootstouren auf der Themse oder Fahrten mit dem London Eye. Unser gemeinsamer Stadtspaziergang durch die Sommerhitze Londons führte uns vorbei an vielen berühmten Sehenswürdigkeiten: Tower of London, Tower Bridge, the Shard (dem neuesten und höchsten skyscraper in London), Tate Modern, St. Paul’s Cathedral, Big Ben, Houses of Parliament, Downing Street und Trafalgar Square. Unumstrittenes Highlight des Tages war der Besuch des Musicals Once im Phoenix Theatre.

Auch am letzten Tag in Enfield kam jeder auf seine Kosten. Nach einem entspannten Vormittag in Enfield Town wanderten wir gemeinsam durch die Vorstadtsiedlungen Londons zu Forty Hall, dem ehemaligen Landsitz einer Adelsfamilie. In den Parks und Gärten dieses recht beeindruckenden Herrenhauses verbrachten wir den Nachmittag.

In der leider viel zu kurzen Zeit in London waren uns unsere Gastfamilien so sehr ans Herz gewachsen, dass der Abschied auf beiden Seiten schwer fiel. Die Eindrücke der „britischen“ Gastfreundlichkeit und die Hoffnung auf ein Wiedersehen begleiten uns jedoch mit nach Hause.

Margrit Hohenberger, Sandra Lehner und Alexander Scholz

 

 

 

 

Im Schuljahr 2016/2017 fanden drei Austauschbegegnungen statt. Insgesamt 90 Schülerinnen...

Weiterlesen

Man nehme heiße Rhythmen, bezaubernde Orchesterstücke, fetzige Chorklänge, ein...

Weiterlesen