Sie sind hier: AktivitätenLebenskompetenz­trainingEin Erfahrungsbericht

Ein Erfahrungsbericht

Meine Tochter (5. Klasse) hat ein enormes Problem mit einem Mitschüler, das hatte sie auch schon in der Grundschule. Könnten Sie vielleicht dazu noch einmal eine Stunde Lions Quest machen?“, trat eine Mutter an mich heran. Ähnlich gelagert war die Anfrage eines Schülervaters, der wissen wollte, wie man seinem Sohn (6. Klasse), der die „falschen Freunde“ nach Aussage des Vaters habe, helfen könne.
„Lions Quest – Erwachsen werden“ ist mit Sicherheit kein „Allheilmittel“, jedoch kann es dazu beitragen, dass die Rivalitäten innerhalb einer Klasse oder auch klassenübergreifend abnehmen, denn es versucht folgende „Schlüsselqualifikationen“ auf dem Weg zum Erwachsen werden zu stärken:

  • Sich zunächst einmal vorurteilsfrei kennen zu lernen, wenn die Schülerinnen und Schüler in eine neue Klassengemeinschaft kommen.
  • Die eigenen Stärken auch kritisch einschätzen zu können, was v. a. in der Pubertät zunehmend wichtiger wird!
  • Mit Gefühlen umgehen zu lernen.
  • Die eigenen Freunde kritisch hinterfragen zu lernen.
  • Auch mit (eventuell schwierigen) Situationen in der Gruppe oder auch zu Hause umgehen zu lernen.
  • Und vor allem dem Gruppenzwang in Form von Süchten widerstehen zu können.

Dabei arbeiten wir eng mit der Schulsozialarbeit und den Streitschlichtern zusammen.Die oben genannten Kompetenzen, insbesondere das Erlernen des Zusammenarbeitens ganz allgemein, sind wohl zweifelsohne die wichtigsten Grundlagen, die Schule und Elternhaus gemeinsam den angehenden Erwachsenen mitgeben können. Besonders hervorzuheben ist, dass sich der Beauftragte für den Lions Club Süd, Herr Christoph Bolbrügge, für den „Tag der offenen Tür“, am Samstag, den 12.02.2011, am KAG die Zeit genommen hat, um Eltern und Schülern Rede und Antwort zu stehen. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank hierfür!
Am KAG setzen wir das Programm des Lions Clubs momentan in den Jahrgangsstufen 5 bis 7, also der Unterstufe, um.

Vertreter von über 100 Schulen aus Ober- und Niederbayern waren am Freitag, den 10....

Weiterlesen

Schuldig oder nicht schuldig? Zwölf Geschworene (Hier stellen sie sich vor...), Frauen und...

Weiterlesen