Sie sind hier: AktivitätenLebenskompetenz­trainingDas Programm

Das Programm

Bereits in den 1970er Jahren wurde das Programm von der unabhängigen amerikanischen Stiftung „Quest International“ unter dem Namen „Skills for Adolescence“ entwickelt. Seit 1984 wird es in Kooperation mit Lions Clubs international in heute mehr als 65 Ländern weltweit eingesetzt. In Deutschland wurde das Programm erstmals 1994 in einer provisorischen Fassung angeboten, unter dem Namen Lions-Quest „Erwachsen werden“. Mit Unterstützung durch die Universität Bielefeld (Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und Mitarbeiter) konnte bis 1997 eine erste Anpassung des Programms an deutsche gesellschaftliche und schulische Verhältnisse in einer 1. Ausgabe des Lehrerhandbuchs „Erwachsen werden“ erarbeitet werden. Die dritte, vollständig überarbeitete Materialsammlung mit Planungshilfen und Kopiervorlagen für den Unterricht liegt seit 2007 vor, in der die Erfahrungen der deutschen Schulen aus der mehrjährigen Arbeit mit dem Programm eingearbeitet wurden. Seit 1997 wurden in Deutschland etwa 2500 Einführungsseminare und 280 Aufbauseminare durchgeführt. Daran nahmen ca. 70.000 Lehrerinnen und Lehrer sowie andere an dem Jugendförderprogramm Lions-Quest „Erwachsen werden“ interessierte Personen teil.

Im Zentrum der Sequenzen steht die planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Diese werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme zu finden, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt.

Vertreter von über 100 Schulen aus Ober- und Niederbayern waren am Freitag, den 10....

Weiterlesen

Schuldig oder nicht schuldig? Zwölf Geschworene (Hier stellen sie sich vor...), Frauen und...

Weiterlesen