Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: AktivitätenAustauschprogrammeItalienTrento 2016

Scambio scolastico – Schüleraustausch mit Trento

Begeistert berichten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Korbinian-Aigner-Gymnasiums von ihrem nahezu einwöchigen italienischen Schüleraustauschprogramm in Trento.

Italienischlehrer Michael Nied und Kunstlehrerin Margrit Hohenberger begleiteten die 25 Schülerinnen und Schüler. Nach einem Kennenlernwochenende in den Gastfamilien wurden die Erdinger Schüler auch von den Lehrkräften und der Direktorin des Liceo Linguistico Sophie M. Scholl herzlich begrüßt. Sie konnten in verschiedenen Klassen des Liceos hospitieren und dem dortigen Unterricht folgen.

Auch ein Besichtigungstag in Verona stand auf dem Programm. Die italienischen Austauschpartner zeigten ihren deutschen Gastschülern die an Historie reiche Stadt. Dazu hatten die Jugendlichen für ihre Gäste mit viel Mühe und Arbeit ein interessantes Programm zusammengestellt: Das Haus von Julia, viele verschiedene Kirchen und Kunstwerke sowie die beeindruckende Arena von Verona gehörten dazu.

Aber natürlich wurde auch viel Zeit in Trento selbst verbracht. Die Schülerinnen und Schüler wanderten beispielsweise zum Castello Buon Consiglio und besichtigten die sehr schöne Burg, die gleichzeitig Wahrzeichen Trentos ist. Kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland wurden die Schüler noch durch eine Führung durch das berühmte Wissenschaftsmuseum MUSE beeindruckt.

Alle Schülerinnen und Schüler empfanden die Tage in Italien als ein wunderbares Erlebnis, das ihnen ermöglichte, ihre italienische Sprachfertigkeit zu verbessern und tolle Leute kennenzulernen. Sie freuen sich schon auf den 07. Mai, wenn die italienischen Schüler nach Erding kommen.

Die Fahrt aus Schülersicht

Nach fast sieben stündiger Reise  mit dem Zug kamen wir am 12.03.2016 in Trento an und durften zum ersten Mal unsere Austauschpartner und deren Familien begrüßen. Die Freude war riesig. Den restlichen Tag verbrachten wir mit unseren Partnern. Viele gingen nach Trento, verbrachten den Abend mit Freunden der Italiener oder machten sich einen schönen Abend mit der Familie. Der Sonntag war ein Tag in den Familien. Wir machten tolle Ausflüge wie zum Beispiel nach Riva del Garda, Venedig oder auch nach Mailand. Dies war eine gute Gelegenheit unsere Austauschschüler und deren Eltern und Geschwister näher kennen zu lernen.

Am Montag wurden von den Lehrkräften und der Direktorin des Liceo Linguistico Sophie M. Scholl, Frau Boccardi,  begrüßt. Im Anschluss wurden uns von den Schülern kreierte Filme gezeigt und wir führten Dialoge. Wir beschäftigten uns mit einem Quiz über deutsche und italienische Sprichwörter. Am Abend traf sich der Großteil noch am Domplatz in Trento und ging essen. Am Dienstag fuhren wir mit dem Zug nach Verona. Dort teilten wir uns in drei Gruppen auf und die Italiener zeigten uns die Stadt, denn sie hatten mit viel Mühe und Arbeit ein interessantes Programm zusammengestellt. Wir sahen das Haus von Julia, viele verschiedene Kirchen und natürlich die beeindruckende Arena von Verona. Dann hatten wir noch zwei Stunden Shoppingzeit bevor es wieder zurück nach Trento ging, wo wir noch alle gemeinsam Pizza aßen. Am Mittwoch begann wieder um 7:55 Uhr die Schule für uns und wir hospitierten in anderen Klassen des Liceos. Danach wanderten wir zum Castello Buon Consiglio, dessen beeindruckende Fresken wir mithilfe eines Audioguides besichtigten. Es ist eine sehr schöne Burg und auch das Wahrzeichen Trentos. Am Nachmittag trafen wir uns im größten Park der Stadt und picknickten alle zusammen.

Der Donnerstag war leider viel zu schnell gekommen, denn es war Tag der Abreise. Wir schleppten unser Gepäck mit zur Schule und verbrachten noch eine Stunde damit dem Unterricht in anderen Klassen zu folgen. Dann bekamen wir eine Führung durch das berühmte Wissenschaftsmuseum MUSE, welches sehr beeindruckend und interessant war. Im Anschluss gingen wir zurück zur Schule und der Moment des Abschieds war gekommen.

FAZIT: Die Tage in Italien waren ein wunderbares Erlebnis, an welches wir uns immer wieder zurückerinnern werden und durch welches uns auch die Möglichkeit gegeben wurde unser Italienisch zu verbessern und wirklich viele tolle neue Leute kennenzulernen. Aus diesem Grund danken wir den deutschen und auch italienischen Lehrkräften die uns das ermöglichten und wir freuen uns schon auf den 07.05. 2016 wenn unsere italienischen Freunde nach Erding kommen.

Selina Becker, 10F

Zwei erlebnisreiche Wochen an der Novi High School (Michigan, USA) sind nun für die...

Weiterlesen

Noch ist laut aktuellen Meldungen fast die Hälfte der Wählerinnen und Wähler...

Weiterlesen

Das System der Begabungsstützpunkte wurde vom bayerischen Kultusministerium im Jahre 2010...

Weiterlesen

KAG goes USA

Für 14 Schülerinnen und Schüler des KAG enden die diesjährigen Sommerferien schon jetzt....

Weiterlesen