Sie sind hier: AktivitätenAustauschprogrammeFrankreichLes Ponts-de-Cé 2013

Austausch mit Frankreich: Eine spannende Woche an der Loire

Nach einer 14stündigen Busfahrt sind die 46 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen des Korbinian-Aigner-Gymnasiums am 21. 3. um 8 Uhr morgens zwar müde, aber gesund und um viele Erlebnisse und Erfahrungen reicher nach Erding zurückgekehrt. Begleitet von den Französischlehrkräften Frau Nold, Frau Marchsreiter und Herrn Häußler hat die Gruppe eine Woche in Les Ponts de Cé, einem Vorort von Angers in Westfrankreich, bei ihren Austauschpartnern vom dortigen Collège François Villon verbracht, wie man sie sich abwechslungsreicher und harmonischer kaum vorstellen kann. Am Mittwochabend, dem 13.3., wurden die Mädchen und Buben von den Gastfamilien in Empfang genommen und die ganze Woche über herzlich in die Familien integriert und verwöhnt. Während der Abende und das ganze Wochenende über konnten die Erdinger französische Gastfreundschaft und Lebensgewohnheiten erfahren, und so manche Familie hatte ganz besondere Highlights auf Lager, um ihren Gästen das Leben in Frankreich schmackhaft zu machen. Das offizielle von den Lehrkräften beider Schulen geleitete Programm sah Schulbesuche, gemeinsame Projekte und natürlich Erkundungen der phantastischen Gegend an der Loire vor. So standen Besichtigungen der Städte Angers, Saumur sowie der weltberühmten Abtei von Fontevraud ebenso auf dem Programm wie die Erkundung eines großen französischen Wochenmarktes, einer Likör-Distillerie, die freilich auch Sirupe herstellt, die verköstigt werden konnten, oder eine Fahrt durch das Tal der Loire, einem UNESCO Kulturwelterbe. Höhepunkt für viele war der Ausflug an die Atlantikküste, wo man sich gemeinsam mit den französischen Partnern auf die Spuren der traditionellen Salzgewinnung begab, eine kleine Hafenstadt besichtigte und sich schließlich auf dem riesigen Strand von La Baule austoben konnte, auch wenn das Wetter noch ein bisschen besser hätte sein können. Wie im Flug vergingen die Tage, so dass sich der Abschied am Mittwochabend sehr tränenreich gestaltete.

Doch schon am 8. April konnten die Erdinger Schüler ihre französischen Partner begrüßen und mit ihnen eine weitere gemeinsame Woche verbringen, diesmal in der oberbayerischen Heimat. Neben dem Unterrichtsbesuch sah die Woche die Erkundung sowohl der Erdinger als auch der Münchener Innenstadt, einen Besuch beim Weißbräu und im Deutschen Museum und eine Führung durch die Landshuter Burg Trausnitz vor. Beim großen gemeinsamen Ausflug in die Alpen fuhren die begeisterten Schüler per Zug und Rutschen tief in das Salzbergwerk Berchtesgaden hinein. Hier lernten die Schüler kontrastiv zur Saline am Meer, wie man in einem Stollen Salz gewinnt. Der völlig verregnete Nachmittag am Ufer des Königssees tat der guten Laune keinen Abbruch, denn das gemeinsame Wochenende stand vor der Tür, an dem die Gastfamilien mit ihren Schützlingen viele Ausflüge in die Umgebung unternahmen. Schließlich musste am Montagabend endgültig voneinander Abschied genommen, was im Rahmen eines Bunten Abends mit Buffet, Musik und Tanz in der Aula stattfand.

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für die erwiesene Gastfreundschaft bedanken!

Katja Nold und Gerhard Häußler

Vertreter von über 100 Schulen aus Ober- und Niederbayern waren am Freitag, den 10....

Weiterlesen

Schuldig oder nicht schuldig? Zwölf Geschworene (Hier stellen sie sich vor...), Frauen und...

Weiterlesen