Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches

und musisches Gymnasium

   Sie sind hier: AktivitätenAuslandsaufenthalte

Auslandsaufenthalte

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

eine längere Zeit  im Ausland zu verbringen, dabei Sprache, Kultur und viele neue Menschen kennen zu lernen, davon träumen viele Jugendliche. Die Schule kann dabei behilflich sein, diesen Traum auch schon während der Schulzeit zu verwirklichen.

Zahlreiche Organisationen bieten Programme an, die verschieden lange Aufenthalte in allen möglichen Ländern der Erde anbieten, ein in der Tat schier grenzenloses Angebot. Die Möglichkeiten reichen vom zweiwöchigen Sprachkurs in den Ferien bis hin zu einjährigen Aufenthalten, etwa in den USA. In Europa bieten sich zunächst die Länder der großen Unterrichtssprachen wie Großbritannien oder Frankreich an, man kann sich aber auch an eine ganz neue Sprache und Kultur heranwagen. Besonders attraktiv erscheinen vielen die mehrmonatigen Besuche in Übersee, etwa Neuseeland, Australien oder die USA, aber auch das französischsprachige Kanada. Meist bietet sich ein Austauschprogramm an, in dessen Rahmen der ausländische Partner dann auch einige Zeit in Deutschland und an unserer Schule verbringt.

Die Schule kann und will daher auch keinerlei Empfehlungen für eine bestimmte Organisation geben. Eine erste Anlaufstelle ist jedoch bestimmt der Bayerische Jugendring (www.bjr.de). Auch auf den Seiten des Elternbeirats finden Sie einige Hinweise. Nicht jedes Programm ist für jeden Schüler gleichermaßen geeignet und man sollte sich sorgfältig überlegen, was man will. Will und kann man auch einen Austauschpartner für mehrere Monate bei sich zuhause aufnehmen? Kann man es sich schulisch leisten, mehrere Monate oder gar ein ganzes Jahr zu fehlen? Oder will man lieber ein Jahr pausieren und das Abitur mit dem nächsten Jahrgang ablegen? Hält man es aus, seine Familie und Freunde für einen längeren Zeitraum nicht zu sehen und ist man bereit sich in eine Gastfamilie zu integrieren? Sind die Eltern bereit, ihr Kind so lange in die weite Welt ziehen zu lassen? Dies sind nur einige Fragen, die jeder einzelne für sich selbst beantworten muss.
Gerne stehen wir für weitere Fragen und Beratungen zur Verfügung. Was im Einzelfall zu unternehmen ist, findet man unter nebenstehendem Link „Zu erledigen“.

Christine Weber und Gerhard Häußler

Im Schuljahr 2016/2017 fanden drei Austauschbegegnungen statt. Insgesamt 90 Schülerinnen...

Weiterlesen

Man nehme heiße Rhythmen, bezaubernde Orchesterstücke, fetzige Chorklänge, ein...

Weiterlesen